Ein Wochenende in die Vergangenheit

Früher, als ich ein Kind war, lebte ich in Milano. Als ich sieben war sind wir in die Schweiz gezogen und seitdem bin ich nie wieder dort gewesen. Wir entschieden uns, dass wir ein Wochenende in Milano verbringen würden. Wir sind am Samstagnachmittag angekommen und sind durch Milano gelaufen. Wir haben all die Sachen gesehen, die wir früher gemacht haben, wir sind in die Parks gegangen und haben die Spielplätze gesehen, an denen wir viel Zeit verbracht hatten. Wir sind auch in unsere alte Bäckerei gegangen, in der wir jeden Tag Brot gekauft haben und haben das gleiche Brot wieder gegessen. Wir sind zu unserer alten Wohnung gegangen, die sehr nahe beim Duomo liegt. Am nächsten Tag haben wir unsere alten Schulen besucht. Wir sind zuerst zu der Sir James Henderson gegangen, das war meine Primarschule. Meine Lehrerin unterrichtet immer noch dort, aber leider konnten wir sie nicht sehen. Danach sind wir zu meinem Kindergarten gegangen. Genau in dem Moment, als wir hineingelaufen sind, ist meine Kindergartenlehrerin an uns vorbeigelaufen und hat mich erkannt. Wir haben ein bisschen geredet. Danach sind wir durch all die berühmten Stassen gegangen. Wir sind nochmals an unserer Wohnung vorbeigelaufen und haben unseren Portier gesehen. Durch ihn haben wir es geschafft, unsere alte Babysitterin zu kontaktieren. Dadurch haben wir es geschafft sie zu treffen. Sie war wie eine zweite Mutter für mich, da meine Eltern beide die ganze Zeit arbeiten mussten. Wir haben den Abend mit ihr verbracht und ich habe sogar ihre 9-jährige Tochter getroffen. Ich kann mich noch daran erinnern kann, dass ich sie im Spital besuchen gegangen bin, als sie gerade geboren worden ist. Ganz zum Schluss sind wir noch in die Pizzeria, in der mein Vater immer Pizzas gekauft hatte. Der Mann, der dort immer noch die Pizzas macht, konnte sich noch an ihn erinnern . Es war sehr schön, nach einer langen Zeit all die Orte und Menschen wiederzusehen. Man sieht alles aus einer andern Perspektive. Ich kann mich noch an viele Sachen erinnern, aber jetzt kann ich mir das Bild, das ich in meinem Kopf von Milano hatte, viel klarer vorstellen.

 

Advertisements

Ein Kommentar zu „Ein Wochenende in die Vergangenheit

  1. Cooler Blogpost!!! Mir gefällt es, solche persönliche Geschichten oder Abenteuer zu lesen. Du hast bis zum Schluss spannend geschrieben, sodass ich immer weiterlesen wollte:)) Schön, dass du unten auch Bilder passend zum Text eingesetzt hast!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s